Mo Montag
12.
Feb Februar
Doch in einer Weise redet Gott und in zweien, ohne dass man es beachtet.
Hiob 33,14

Sicherheitsanweisungen

Max ist zusammen mit vielen anderen Ski gefahren. Sie haben gutes Wetter und viel Spaß zusammen gehabt. Nun geht es mit dem Flugzeug zurück nach Hause. Sie legen die Sicherheitsgurte an und die Stewardess beginnt mit den Sicherheitsanweisungen. Alle lachen, keiner sieht und hört hin - nur Max nimmt die Hinweise ernst.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Vielleicht haben Sie schon oft das Evangelium gehört und erklärt bekommen und hören schon gar nicht mehr hin, weil es Ihnen lästig ist. Doch Gott redet zu Ihnen: einmal, zweimal. Er warnt Sie, weil jeder Mensch einmal sterben wird und dann das Gericht folgt (Hebräer 9,27).

Ich mag Vielflieger sein und die Sicherheitsanweisungen auswendig kennen. Doch ich darf sie nicht ignorieren. Denn es kann sein, dass ich sie beim nächsten Flug nötig habe.

Das Flugzeug startet mit Max an Bord und alle sind fröhlich. Dann durchqueren sie eine Gewitterfront, geraten in Turbulenzen - und plötzlich hört Max den Piloten sagen, dass sie sich auf eine Notlandung vorbereiten müssten. Das Lachen in der Kabine verwandelt sich in Schreien. Wenig später erfolgt die Notlandung, dabei splittert Glas, und Rauch versperrt die Sicht. Doch Max hat die Sicherheitsanweisungen befolgt und befindet sich plötzlich außerhalb des Flugzeugs. Er rennt vom brennenden Flugzeug weg. Er ist der Einzige, der überlebt hat.

Es muss keine Flugzeugkatastrophe sein, es kann auch ein kleines Virus sein. „Nur ein Schritt ist zwischen mir und dem Tod“ (1. Samuel 20,3). Bei jedem von uns. Doch noch immer will Gott Menschen retten. In der Bibel finden Sie seine „Sicherheitsanweisungen“ - bitte beachten Sie diese Rettungshinweise!